Webdesign Blog Karlsruhe

Leckerbissen mit Liebe:
der Blog von heartcodiert

Professionelle Homepage

21.10.2014 von Kim Wormer

Jedes 5. Unternehmen hat keine Webseite

Backschule auf einer Webseite
Eine Backschule im Web verbindet Tradition mit Moderne

Internetseiten sind das digitale Gesicht einer Firma. Viele Menschen informieren sich vor der Kontaktaufnahme bereits über die Internetpräsenz über die Leistungen und Ansprechpartner eines Unternehmens oder machen ihre Kaufentscheidung von der Aufmachung der Seite ab. Daher ist es heutzutage fast schon fatal, keine Webseite zu besitzen.

In einer Studie von Bitkom kam heraus, dass jedes 5. Unternehmen in Deutschland keine Webseite hat. Damit liegen wir auf Platz 6, was nicht allzu schlecht ist, bei insgesamt 3,5 Millionen Unternehmen kommen wir hierbei aber auf stolze 700.000 Unternehmen, von denen man vermutlich noch nie gehört hat. Doch wie konnten diese Firmen bislang ohne professionelle Webseite überleben? Es gilt ja scheinbar die Regel: Wenn es dich im Internet nicht gibt, existierst du auch nicht. Jahrelang haben sich durch klassische Marketingmaßnahmen wie Empfehlungen, Direktmarketing, Telefonmarketing oder Kaltakquise viele Stammkunden aufgebaut. Das funktionierte damals alles sehr gut ohne Internetseite, denn Firmen gibt es schon weitaus länger als das Internet. Doch die Bestandskunden werden älter und man kann nicht automatisch davon ausgehen, dass die Jungend nachzieht. Die vergleichen Preise, haben andere Ansprüche oder wohnen am anderen Ende der Welt. Natürlich gibt jetzt sicherlich Leser, die sagen: "Alles Käse, eine Webseite würde mir nichts bringen.". Dem stimme ich zu, beispielsweise der Bäcker im Ort braucht nicht zwangsweise eine Webseite, zu dem kommen die Leute auch so. Trotzdem kann man aber unternehmerisch modern denken und versuchen, seine Firma ein wenig aufzupeppen. Die Bäckerei könnte eine virtuelle Backschule in Betrieb nehmen und über einen Blog Tipps und Tricks zum Brot- oder Kuchen backen zeigen: wie Falte ich Brot richtig, wie mache ich den perfekten Zebrakuchen, Backen von veganen Kuchen,... auch als traditionelles Unternehmen kann man hip werden und aktuelle Themen aufgreifen, denn gerade im Ernährungssektor sind die begehrter denn je. Auch auf dem Dorf. Und das alles geht am einfachsten, indem man sich eine profesionelle Homepage erstellt.

Ohne professionelle Homepage verschenkst du Kundschaft

Als ich mal einen potentiellen Neukunden darauf ansprach, ob er nicht eine Webseite haben möchte, entgegnete er: "Du lieber Himmel, dann hab ich ja noch mehr zu tun". Ich war ziemlich verwundert über diese Aussage denn auch, wenn ich manchmal gar nicht mehr weiß wohin mit all den Kunden: genau dafür bin ich selbstständig. Oder nicht? Ohne professionelle Website verschenkt man viel Potential in Sachen Sichtbarkeit im Web (Stichwort: regionale Suchmaschinenoptimierung) und Neukunden, die genau das suchen, was man selbst bietet. Eine professionelle Website muss für ein Unternehmen nicht immer bedeuten, mehrere tausend Euro an eine Agentur zu bezahlen, oft genügt ein kleiner Onepager mit hübschem Design und ein paar Referenzen um deinen Kunden zu zeigen, was du kannst und was du machst. Eine kleine Web-Visitenkarte. Das kann dir bereits ins regionale Ranking der Suchmaschinen verhelfen.

Du hast bei der Homepageerstellung mit mir natürlich immer die Wahl, einen kompletten Imageauftritt zu machen oder auf eine kleine Web-Visitenkarte für die Ersterstellung zurückzugreifen. Die Konzeption und Erstellung einer professionellen Webseite kann sehr komplex sein, davor brauchst du aber nicht zurückzuschrecken, denn ich berate dich bei Hosting, Domain und Webdesign, kümmere mich in Abstimmung mit dir um die Erstellung der Seite und schon ist deine kleine Web-Visitenkarte startklar für die regionale Suchmaschinenoptimierung.

Chancen und Pflichten einer professionellen Webseite

Gerade im B2B-Bereich informieren sich die Unternehmen oft vor dem Erstkontakt über andere. Doch nicht nur da. Wenn du mal genau auf dein eigenes Suchverhalten achtest, machst du das bestimmt auch. Kaufst du in einem Online Shop, den du nicht kennst? Schaust du vorher nicht auch nach Empfehlungen und Erfahrungen? So läuft es auch bei einer professionellen Website: man schaut erst mal. Daher braucht auch keiner Angst davor haben, dass einem die Kunden bei einer (neuen) Webseite plötzlich die Bude einrennen, denn die übliche Konvertierungsrate liegt zwischen 1 und 3%. Jetzt denkst du bestimmt: "Wozu muss ich mir dann all den Stress machen eine Website zu erstellen, wenn sowieso niemand anruft?".

So darf man nicht an die ganze Geschichte ran gehen, eine Homepageerstellung ist erst mal die reine Selbstdarstellung im Web. Nur weil ich in der Fußgängerzone herumstehe und hübsch aussehe, kauft noch keiner meine Waren. Manche schreiben sich vielleicht meinen Namen auf, machen sich Notizen oder schießen ein Foto, aber direkt auf mich zustürmen würden wohl die wenigsten. So verhält es sich auch mit deiner Webseite. Man ist weiterhin ein Unternehmen unter vielen und muss sich erst das Vertrauen des Kunden erarbeiten. Das geschieht durch gezielte Kundenansprache, Marketing durch gute Inhalte, Referenzen, ein Video, der Möglichkeit dich als Unternehmen zu bewerten, usw. Das ist alles Arbeit. Was früher gezieltes Anschreiben von potentiellen Kunden war, ist heute der Job von Webdesigner und Online Marketing.

Früher Branchenbuch, heute professionelle Homepage und Online Marketing

Branchenbücher waren jahrelang die ungeschlagene Nummer 1 des Marktings. Du hast eine Telefonnummer gebraucht? Dann hast du im Telefonbuch nachgeschlagen. Du wolltest dich bei Firmen in der Region bewerben? Du hast automatisch nach den Gelben Seiten gegriffen. Heute googelst du. Und zwar einfach alles. Selbst von unterwegs. Das mobile Suchverhalten nimmt stetig zu, gerade im regionalen Segment. Vorhin erwähnte ich den örtlichen Bäcker, den eh jeder kennt und dem die Kundschaft wohl kaum ausgeht, sofern er mehr als 3 Brote im Sortiment hat. Bin ich jetzt aber nicht ortskundig und bekomme unterwegs mega Lust auf ein Croissant, kann ich über mein Smartphone schauen, wo sich der nächste Bäcker befindet. Hierzu wird nicht unbedingt eine professionelle Homepage benötigt, aber zumindest ein vollständiger Google MyBusiness Eintrag, damit ich weiß, dass sich in nicht mal 200m Entfernung der gewünschte Bäcker befindet. Egal wie klein die eigene Firma also ist, man sollte sich dem Internet und seinen Möglichkeiten nie ganz verschließen.

Webdesign - aber bitte ohne Homepage Baukasten

Jetzt hast du Lust auf eine eigene Webseite? Cool!
Homepagebaukästen werden oft als unentbehrliche Tools für professionelles Webdesign bei kleinem Budget angepriesen. Bei näherer Betrachtung sind die dort vorgegebenen Designs aber sehr altbacken, unflexibel oder entsprechen nicht dem persönlichen Geschmack. Zudem verursachen sie monatliche Kosten, sind oft in der Seitenzahl limitiert und - ganz wichtig - man hat keinen FTP-Zugang, sodass man sich ein Backup machen kann oder die Seite auf einen neuen Server umzieht.

Und mal ehrlich, sie machen auch preislich einfach den Markt kaputt. Schlechte Massenware wird zum Billigstpreis verschleudert und die professionellen Webentwickler leiden darunter. Uns gibt es für das Online Marketing, für die Optimierung auf mobilen Endgeräten (Responsive Webdesign), wir kennen uns mit Farbpsychologie aus und sorgen dafür, dass sich die Seite auch schnell lädt. Oft genug müssen wir einen Baukasten-User aus einer misslichen Lage befreien, weil irgendetwas nicht geht und spätestens dann wird alles "richtig" aufgesetzt. Und trotzdem kannst du deine Seite pflegen. Wenn du also eine wirklich professionelle Homepage erstellen möchtest, dann mach das bitte nicht über kostenlose Tools, Homepage Baukästen oder sogar den Nachbarsjungen. Webseiten wachsen mit der Zeit und müssen um spezielle Features erweitert werden, die der Homepagebaukasten nicht abdecken kann. Ich biete auch flexible Zahlungsmöglichkeiten für Webseiten an, sodass man kaum teurer als eine Baukastenlösung kommt und gleichzeitig bekommst du mit dem CMS Contao eine solide Open Source Basis für Suchmaschinenoptimierung, Kunden-Logins, Online Shops, und vieles mehr.

Kommentare

Kommentar von larina |

Danke für die Tipps!

Was meinst du dazu?