Webdesign Blog Karlsruhe

Leckerbissen mit Liebe:
der Blog von heartcodiert

Contao Camp 2014 in Karlsruhe

24.11.2014 von Kim Wormer

Das Contao Camp in Karlsruhe, juhu!

"Ich würde gerne mehr für Contao machen". Mit dieser Aussage hatten mich die Jungs festgenagelt. Nachdem ich berufsbedingt so lange "unsichtbar" war und auch nicht täglich die Zeit habe, mich ausgiebig im Forum zu tummeln und dort zu helfen, wollte ich Contao wieder etwas mehr zurück geben. Keine 6 Wochen später klingelte bei mir das Telefon und Christian frage mich, ob ich denn nicht Lust hätte das diesjährige Contao Camp zu organisieren. Öfter wurde hier und da mal erwähnt, dass ein Event in Süddeutschland toll wäre, daher dachte er an Karlsruhe oder Stuttgart.

Logo Brauhaus 2.0

So ein bisschen Organisation für 80-100 Leute, das wird schon nicht so schwer sein. Ist ja nichts anderes als ein großer Geburtstag. Zudem sind wir in der IT-Hauptstadt Karlsruhe und da sollte es ja wohl ein Klacks sein, genügend Seminarräume für ein Barcamp zu finden. Wie sehr hab ich mich da getäuscht! Die Anforderungen an die Barcamp-Location sind nicht allzu einfach, aber mit dem Brauhaus 2.0 haben wir damit eine wirklich tolle Location gefunden. Dort werden uns 3 Räume und die Galerie für unsere Sessions geboten. Darüber hinaus gibt es ein Buffet, leckeres Gemüse für zwischendurch, sowie eine Getränke-Flatrate für die Teilnehmer, die Kaffee, Softdrinks und sogar Bier enthält. Das Barcamp selbst wird vom 22. - 23. November 2014 dort stattfinden, doch bereits am Freitag, den 21. November, werden wir dort ein kleines Get-Together abhalten.

Durch die Nähe zu Frankreich laden wir dieses Jahr auch recht herzlich die französische Contao Community ein. Wir haben zu diesem Anlass auch die Webseite auf Französisch übersetzt und hoffen auf rege Teilnahme unserer Nachbarn. Schon öfter hatten wir gehört, dass sie alle recht weit auseinander wohnen und sich dadurch ein gemeinsames Treffen bislang nicht ermöglicht hat. Durch das Contao Camp 2014 erhoffen wir uns, auch die französische Community untereinander zu stärken. Eventuell wird die ein oder andere Session auf Französisch oder Englisch abgehalten werden. Das sehen wir dann bei der Sessionplanung am selbigen Tag ;) Ich freue mich jedenfalls sehr auf unser erstes multinationales Contao-Event.

Bar...was?

Contao Camp 2014

Wer noch ganz frisch in der Community ist oder noch nie von einem Barcamp gehört hat: das ist eine Unkonferenz. Solche Events gibt es in den verschiedensten Szenen: Ernährung und Gesundheit, Internet/IT, Bildung, Politik und vielen mehr. Dort treffen sich die interessierten Teilnehmer und die Vorträge (Sessions) werden erst am selben Tag eingereicht. Morgens findet dann die Sessionplanung statt, bei der die Teilnehmer selbst abstimmen, ob sie diesen Vortrag hören wollen oder nicht. In kleiner Runde kann jeder selbst aktiv mitmachen und etwas vorstellen oder mit den anderen diskutieren. Das ist bei den großen Konferenzen nicht gegeben, da hier alles im Voraus durchgeplant wird und es gibt so weniger Spielraum für Improvisation oder Diskussionen.

Sponsorensuche für das Contao Camp 2014 in Karlsruhe

Sponsoren gesucht für das Contao Camp 2014

Ein Barcamp zu organisieren ist teuer. Als Veranstalter muss man vielen Ansprüchen gerecht werden und auch buchhalterisch sollte alles angenehm ablaufen, d.h. so wenig Schnittstellen wie möglich sind ideal. Zu finanzieren waren also Räumlichkeiten, Verpflegung, Getränkeflat, Technik (WLAN), Preise, Namensschilder und Moderationsutensilien (Tafeln, Beamer, Flipcharts, Eddings,...). Das alles kommt auf ein stattliches Sümmchen, bei dem ich längere Zeit gezittert habe, wie ich das denn alles zusammenbekommen soll.

Sponsoren zu suchen war - für mich - eigentlich die schlimmste Arbeit. Das Contao Camp ist ein sehr themenbezogenes Barcamp und damit war es auch sehr schwierig, potentielle Sponsoren herauszusuchen. Mein Kollege Thomas Weitzel hat mich hierbei aber tatkräftig unterstützt, vielen Dank noch mal an dieser Stelle! Wir waren aber recht spät dran, da das Camp recht spät im Jahr stattfand und somit hatten viele Unternehmen bereits ihr Budget für das Jahr vollständig ausgegeben oder verplant.

Dennoch haben sich viele Sponsoren für das Contao Camp in Karlsruhe gefunden. Vielen Dank an sie alle, ohne die das Camp nicht möglich gewesen wäre:

Netcup, AKM3, Contao2App, 4ward.media, hofff.com, heartcodiert, reinblau, Scheidt + Wormer Promotion GmbH, terminal42, Brauhaus 2.0, Stempel Fabrik, Galileo Press und den Hanser Verlag.

Am Contao Camp Karlsruhe nahmen dieses Jahr recht genau 100 Besucher teil, die alle etwas mit Webentwicklung und Internet zu tun haben. Generell gilt also, dass das Contao Camp für Sponsoren, die ebenfalls im Internetbereich tätig sind, eine gute Werbemöglichkeit ist. Die Besucher bilden sich alle freiwillig in ihrer Freizeit fort und sind damit motivierte Arbeitskräfte hinsichtlich Recruiting.
Präsentier dein Unternehmen auf dem Contao Camp! Mach dich und deine Produkte oder Dienstleistungen interessant. Als Sponsor hast du auch die Möglichkeit, dich ausführlich vorstellen zu lassen. Aber auch um die eigenen Mitarbeiter weiterzubilden eignet sich das Contao Camp perfekt, da es ja um Wissensaustausch und offene Diskussionsrunden geht. Durch ein Sponsoring sicherst du deinen Mitarbeitern definitiv ein Ticket und somit die Teilnahme. Denk um die Ecke: die Teilnehmer des Contao Camp benötigen auch starke Partner wie Finanz- und Versicherungsexperten, Hoster, Designer oder kompetente SEOs.

Schön war's! Ein Rückblick auf das Contao Camp 2014 in Karlsruhe

  • Samstag
  • Sonntag
  11.00 Uhr 13.30 Uhr 15.00 Uhr 16.00 Uhr 17.00 Uhr
Raum "Netcup" Contao Veranstaltungen planen (@k_roschanski, @heartcodiert, @twobox) Contao beim Kunden anbieten (@heartcodiert)   News, Termine (@k_roschanski) Contao Update Overview
Raum "Wintergarten" Contao2App (@kontorvier) Frontend-Editing mal anders (@janbartel) Mehrsprachige Websites (Tillmann)    
Raum "Wolkenzimmer" Forum Fragen beantworten, technische Möglichkeiten (@PsiTrax) Howto: Contao Doku erweitern (@PsiTrax) Build Wars - GulpJS Livereload (@PsiTrax)    
Raum "Galerie" Rechteverwaltung in Contao Bilder im Mobile Web (@JanoschOltmanns) Backend Modul (@Sioweb) CSS Klassen in einer Datei (@MacKPWD) SEO mit Contao (@heartcodiert)
  10.30 Uhr 11.30 Uhr 12.30 Uhr 14.30 Uhr 15.30 Uhr
Raum "Netcup" Git & GitHub für Anfänger (@tim_bec) Contao Cloud (@k_roschanski & @TristanLins) Contao als Open Source unterstützen (Nicky / toflar) Contao 4 (@leofeyer) Verabschiedung
Raum "Wintergarten" Austausch und Fragen zu SCSS (@TinaRinger) MetaModels erweitern (@discordier) Eigene Erweiterungen über Composer oder ER2 anbieten (@discordier & @k_roschanski)    
Raum "Wolkenzimmer" Core Dev Besprechung Isotope Roadmap (@andyschempp & @toflar) Contao.org Relaunch (@leofeyer)    
Raum "Galerie" Bilder im Mobile Web (@JanoschOltmanns) - Twig in Contao Templates nutzen (@TristanLins)    

Auf einem Barcamp hat jeder Besucher die Möglichkeit, selbst einen Vortrag oder eine Diskussionsrunde zu halten. Auch auf Wünsche zu bestimmten Themen oder Extensions sind möglich. Auch dieses Jahr hatten wir schöne Sessions, auch viele "Neulinge" haben sich getraut - mitunter auch ich :) Oft hätte ich gerne an allen Sessions gleichzeitig teilgenommen, doch durch den Hashtag #contaocamp14 konnte ich auf Twitter konnte ich glücklicherweise viel live mitlesen und auch schöne Zusammenfassungen entdecken. Folgende Sessions habe ich besucht oder gehalten:

Contao Veranstaltungen planen

In dieser Session erzählten Kirsten, Pelle und ich von unseren Erfahrungen als Organisator von Contao Events wie dem NRW-Day oder dem Contao Camp. Wir hielten die Punkte fest, auf die man bei größeren Veranstaltungen achten muss, diskutierten ob die Contao Association nicht auch der Veranstalter der Regionaltage werden könnte und animierten die Zuhörer zu Stammtischen. Es wurden viele Fragen gestellt, z.B. wie wir genau die Organisation abgearbeitet hatten, wie lange der Zeitraum der Vorbereitungen war oder wie hoch die Kosten für solche Veranstaltungen liegen.

Contao beim Kunden anbieten

Contao ist, verglichen mit anderen CMS, bei Endanwendern recht unbekannt. Das zieht natürlich mit sich, dass Kunden erst mal etwas skeptisch sind und ich wollte wissen, wie die anderen das denn so machen. Hierbei wurde von Kirsten auf die Matrix des CMS Garden verwiesen, die aufzeigt, welche Features alle Mitglieder im CMS Garden haben. Zudem haben wir auch einige Schlagworte gesammelt, die Contao besonders gut machen. Auch haben wir darüber diskutiert, dass Contao natürlich nicht immer das richtige CMS ist, ebenso wie man auch oft besser kein WordPress einsetzen sollte. Fazit war, dass wir alle auf Contao spezialisiert sind und ein klares "Nein" daher oft kompetenter ist als sich irgendwie durch ein unbekanntes CMS zu wursteln, bei dem man nicht alle Möglichkeiten ausschöpft.

SEO (mit Contao)

Mein erster eigener Vortrag. Wow! Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie mir die Pumpe ging. Zu allererst wollte ich beim Thema SEO mal den Kenntnisstand meiner Zuhörer abfragen damit ich weiß, wie sehr ich in die Tiefe gehen kann. Also habe ich ein wenig darüber erzählt, wie ich ein SEO-Projekt angehe und beantwortete gezielte Fragen zum Umgang mit Keywords oder der Strategieplanung.

Isotope Roadmap

Yanick und Andy unterrichteten uns darin, wie es konkret mit Isotope weiter geht. Die Finanzierung des Projekts ist sehr aufwändig, weshalb der Isotope Circle ins Leben gerufen wurde. Einen Shop zu bauen und zu warten ist äußerst aufwändig, weshalb auch viele Features nicht einfach so eingebaut werden können. Die beiden sensibilisierten die Zuhörer darauf, dass Open Source zwar frei verfügbar, aber eben nicht kostenlos ist. Die beiden sprechen mir da aus der Seele. Ich teilte mit den anderen meine Erfahrungen oder warf in den Raum, dass man sich die Kosten eines Features auch mal teilen könnte. Ich hatte vor Kurzem eine alternative Preisberechnung in Auftrag gegeben, die sicherlich auch andere hätten haben wollen, doch niemand fand sich zur Mitfinanzierung. Da Isotope in der Schweiz entwickelt wird, sind all unsere komplexen Gesetze und Voraussetzungen für Shops obsolet. Wenn wir Dinge benötigen, müssen wir Andy und Yanick auch dabei unterstützen und entweder Mitglied im Isotope Circle werden oder uns nicht-finanziell am Isotope Handbuch austoben.

Bilder von Tim Becker 

Danke!

Ich möchte euch allen für eure Camp-Teilnahme, Unterstützung, Sessionbereitschaft und euer Feedback danken. Ohne euch wäre das Contao Camp nicht so toll geworden, wie es war. Auch noch mal bei der Contao Association (Andreas Schempp, Nicky Hoff, Jakob Degelmann, Christian de la Haye, Markus Peltzer) und meinem Kollegen Thomas Weitzel, der mich bei der Sponsorensuche unterstützt hat. Ihr habt mir alle die Angst genommen, ein solches Event erstmalig zu organisieren und standet mit Rat und Tat zur Seite. #einfachmaldankesagen

Kommentare

Was meinst du dazu?